EIN HEIKLES THEMA




 

Der Tod wird in unserer Gesellschaft gerne ausgeklammert. Dennoch ist das Verständnis gewachsen, wie Angehörige und Sterbende den Übergang besser bewältigen können.

 

In dem kleinen Ort Dernbach im Westerwald gibt es eine engagierte Laienschauspielertruppe. Im Herbst 2017 führte sie zwölfmal das Stück „Der Tod macht Ferien“ auf. Antonio Casella schrieb die Komödie in vier Akten 1924. Da die Gruppe den Text selber ins Deutsche übersetzt hatte, war es eine deutsche Uraufführung. Der Plot des Stückes: Der Tod möchte verstehen, warum die Menschen so viel Angst vor ihm haben...       mehr...




HAUSHEILIGTUM „TO GO“



 

Unser Hausheiligtum – immer wieder ein Treffpunkt für meinen Mann und mich, wenn das Haus noch schläft und wir uns dort um 6.00 Uhr zum Angelusgebet treffen, stehend vor der warmen Heizung, aneinander gelehnt. Wir hören die Glocken der Basilika und sehen sie auch, wenn unser Blick auf das Fenster fällt. Die Gedanken und das Gebet für die Aufgaben, für die Menschen begleiten uns von hier aus in den Tag … Als Erinnerung dazu trage ich seit einigen Monaten eine kleine MTA-Medaille an meiner Armbanduhr – eine „MTA to go“ (MTA = Mater Ter Admirabilis lateinisch = Dreimal Wunderbare Mutter). Immer wieder einmal fällt mein Blick darauf, auch wenn ich keine Uhrzeit wissen will.   mehr...






Der Weg zum Gipfel ist steil

 

Ehe als Bergwanderung in alpinem Gelände:
Die Ehe gleicht einer Bergwanderung in alpinem Gelände. Ein Paar geht, gerade am Anfang seiner Beziehung,...  mehr...






DAS FREIHEITSSCHIFF

Erziehung zur Freiheit in der Familie

In den letzten Jahren hat man den Eindruck, dass wir auf einem „Narren-Schiff“ unter­wegs seien. „Tyrannenkinder“ hätten eine Meuterei angezettelt und das Ruder in die Hand genommen, so die Mahnung einiger Therapeuten.     mehr...






RAUM FÜR GOTT – EIN FAMILIENNACHMITTAG

70 Personen folgen der Einladung zu einem Nachmittag für Erstkommunionkinder mit ihren Familien.   „Alle Erstkommunionkinder“ durften unter den beiden Fallschirmen hindurchrennen...   mehr...






AUGENBLICKE

„Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben“, heißt es in einem bekannten Sprichwort. Achtsamkeit kann uns den Weg weisen, diese Lebendigkeit in uns selbst zu finden.     mehr...






JAHR DER BARMHERZIGKEIT

 

Viele Flüchtlinge suchen bei uns Schutz und Sicherheit vor Krieg und Gewalt. Dahinein setzt Papst Franziskus ein deutliches Zeichen.    mehr...







Hildegard und Helmut Kirschner

da ist



Da ist ein Sehnen,
dass das Wort wahr werde,
das gesprochen ist.

mehr...