HEIMLIEBEN


Unsere Lebensaufgabe besteht darin, die Menschen – nicht nur unsere Kinder, nicht nur einander, sondern überall, wo wir Gelegenheit haben –, die Menschen gleichsam heimzuziehen, heimzulieben und heimzusegnen. Es geht also nicht darum, Menschen zu erobern, denen den Kopf wundzureden durch reden und Reden und Phantasieren und Fisimatentchen, die man macht. Wir sollen also nicht ständig herumreden, herumfaseln, sondern was sollen wir? Die Menschen heimziehen.....    mehr...





DAMIT DIE ZUKUNFT EIN ZUHAUSE HAT




Die Akademie für Ehe und Familie in Mainz – ein Kraftakt, der sich lohnt


Zwei Jahre, zehn Wochenenden, dazu zwei volle Studienwochen. Und die eigentliche Arbeit liegt zwischen den Veranstaltungen. Die dürren Fakten beschreiben das Pensum eines Kurses der Akademie für Ehe und Familie. Eine beachtenswerte Investition in Zeiten, in denen oft beide Ehepartner arbeiten, die Terminkalender notorisch überfüllt sind und Mangel die häufigste Assoziation zum Begriff Zeit ist...    mehr...






ACHTSAM LEBEN – EINANDER VERSTEHEN

Ein Schlüssel für achtsame Kommunikation ist das Verstehen des anderen. Das gilt für die Ehe und das gilt für die Erziehung. Es geht um eine Kultur der Beziehung.   mehr...






Jakobs Kampf - mein Ringen

 

Einer unserer Söhne ist in einer schwierigen Schul- und Lebenssituation. Es war uns Anfang des Jahres klar, dass es einen langen Atem brauchen würde,  mehr...






VOM SCHMERZ UND SEGEN DES LOSLASSENS

Mit leichtem Gepäck reist es sich bekanntlich einfacher. Das wissen wir nicht erst seit dem Lied der Musikgruppe „Silbermond“. Zuvor müssen wir aber lernen, loszulassen – und das ist nicht ganz so einfach.

    mehr...

 






ACHTSAME KOMMUNIKATION

Bei achtsamer Kommunikation kommt es nach Pater Kentenich auf die innere Haltung an. Er bezeichnet eine solche Haltung der Achtsamkeit als „praktisch-taktische Ehrfurcht“.     mehr...






ANGST – ODER HOFFNUNG?

Viele Geschehnisse in unserer Welt sind bedrohlich. Doch wir haben etwas entgegenzusetzen.    ...  nur noch kurz die Mails checken – da kommt die Nachricht vom Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt rein.... ich spüre, wie es mir die Kehle zuschnürt..     mehr...







Miriam und Georg Haiber

Vertrauen



dass hinter dunklen Wolken

die Sonne wärmt

mehr...