HEIMLIEBEN


Unsere Lebensaufgabe besteht darin, die Menschen – nicht nur unsere Kinder, nicht nur einander, sondern überall, wo wir Gelegenheit haben –, die Menschen gleichsam heimzuziehen, heimzulieben und heimzusegnen. Es geht also nicht darum, Menschen zu erobern, denen den Kopf wundzureden durch reden und Reden und Phantasieren und Fisimatentchen, die man macht. Wir sollen also nicht ständig herumreden, herumfaseln, sondern was sollen wir? Die Menschen heimziehen.....    mehr...





DAMIT DIE ZUKUNFT EIN ZUHAUSE HAT




Die Akademie für Ehe und Familie in Mainz – ein Kraftakt, der sich lohnt


Zwei Jahre, zehn Wochenenden, dazu zwei volle Studienwochen. Und die eigentliche Arbeit liegt zwischen den Veranstaltungen. Die dürren Fakten beschreiben das Pensum eines Kurses der Akademie für Ehe und Familie. Eine beachtenswerte Investition in Zeiten, in denen oft beide Ehepartner arbeiten, die Terminkalender notorisch überfüllt sind und Mangel die häufigste Assoziation zum Begriff Zeit ist...    mehr...






FORTA – WIR ZWEI IMMER STÄRKER

Intensiv-Wochenende für Ehepaare   mehr...






WENN KINDER DEN KONTAKT ABBRECHEN

„ICH MACH‘ MEIN EIG‘NES DING. ADIEU!“

Es gibt Lebenssituationen, in denen Vertrauen bis zum Äußersten gefragt ist. Eine solche Situation ist es, wenn Kinder den Kontakt zu ihren Eltern abbrechen.      mehr...






KRAFTQUELLE BEZIEHUNG

In vielen Vorträgen betonte Pater Kentenich immer wieder, wie wichtig es ist, Beziehungen zu entwickeln und zu pflegen – zu Gott, zu anderen Menschen, aber auch zu sich selbst.

Das ist der Sinn der Liebe: ein seelisches Ineinander. Das Gegenüber öffnet mir das Herz, und ich wohne in ihm.  …         mehr...






WAS HINDERT DICH, EIN GROSSER ZU WERDEN?

Während des ersten Weltkrieges schreibt Pater Kentenich an seine ehemaligen Schüler, die an der Front kämpfen.     mehr...






SEHNSUCHT NACH GOTTES NÄHE

Eigentlich wollten sie einen Gebetskreis gründen – doch stattdessen sandte Gott 59 Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak in ihre Kirchengemeinde. Ein Paar berichtet.    mehr...







Miriam und Georg Haiber

Kreuzeswege



Es ist ein Kreuz –
sagen wir
wenn Leid
ein Teil des Lebens wird    mehr...