Wir über uns
Aktuelle Ausgabe
Abo-Service
Archiv
Termine
Links
Suche
Kontakt


Editorial



 

 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

 

in unserem Umfeld beobachten wir: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zieht es in die Ferne. Bevor sie ins Berufsleben einsteigen, möchten sie ins Ausland. Sie engagieren sich in einem Hilfsprojekt in Südamerika oder Afrika, reisen um die Welt mit „work and travel“ oder möchten einfach mal das Leben in einer Familie in einem anderen Kulturkreis kennen lernen. Die Beweggründe können vielfältig sein: Neugier, Flucht, Sinnsuche, innere Unruhe, Erweiterung des eigenen Horizonts. Was sie eint, ist die Suche nach ihrem eigenen Leben, nach dem, was ihnen wichtig ist und wie sie leben möchten. Sie spüren, dass sie aus ihrer Herkunftsfamilie hinauswachsen. Dahinter können wir die Sehnsucht aller Menschen nach einem erfüllten, befriedigenden und glücklichen Leben entdecken.

 

Die Sehnsucht nach diesem Leben treibt in unserer Zeit auch unzählig viele Menschen auf die Straßen und über die Meere. Sie verlassen ihre unsichere und von Krieg zerstörte Heimat, sie flüchten vor Verfolgung und Tod, sie suchen für sich und ihre Familien einen Ort, an dem ein sicheres und unbeschwertes Leben möglich ist. Dabei sind sie auf Menschen angewiesen, die ein offenes Herz haben und sich berühren lassen von fremder Not.

 

Die Sehnsucht, der wir uns mit dieser Ausgabe nähern möchten, hat viele Farben und Formen. Wir als Christen haben dafür ein besonders Geschenk bekommen, das wir in diesen Tagen wieder feiern dürfen. Unsere Sehnsucht nach Gott und unsere Hoffnung auf mehr Leben durch ihn wurde beantwortet: Gott hat seinen Sohn in die Welt gesandt, damit seine Liebe in die Welt und dort von Mensch zu Mensch fließen kann. Aus dieser Liebe und dieser Beziehung dürfen wir leben! Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, in der Sie wieder neu spü­ren, dass wir alles in uns haben, was wir zum guten Leben brauchen.

 

 

 

 Regina und Matthias Hagmann

 

 

zum Inhalt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Inhalt
COCA COLA ALS BOTE DER BEGEGNUNG
BEHERRSCHEN ODER SICH BEHERRSCHEN LASSEN?
FLÜCHTLINGE – AUF DER SUCHE NACH EINER NEUEN HEIMAT
VOLLGAS – UND DANN?
Familienseite
Meditation: Da ist

  

zurück