EHRFURCHT UND LIEBE




 

J. Kentenich, 28.-31.5.1931 (Jugendpädagogische Tagung)

 

Jede Art von Erziehung, sowohl des Kleinkindes als auch des Erwachsenen, setzt immer diese doppelte Funktion voraus: Ehrfurcht und Liebe. Mag sein, dass der Affekt einmal mehr die Betonung so oder so trägt, mag sein, dass einmal mehr die Ehrfurcht und ein andermal mehr die Liebe in den Vordergrund gerückt wird; aber beides muss immer vorhanden sein. Also auch in der Beziehung zum Kleinkind, zum Wickelkind. Beides muss beim Erzieher vorhanden sein: nicht nur Liebe, sondern auch Ehrfurcht; und nicht etwa nur eine gewisse Ehrfurcht. Die höchste Ehrfurcht gehört dem Kinde.       mehr...






ER IST NICHT NUR MEIN MANN, ER IST MEIN BESTER FREUND

Das Ehepaar Uschi und Björn Z. ist in diesem Jahr 25 Jahre verheiratet – und immer noch glücklich. Ihre Silberhochzeit haben sie als großes Fest geplant. unser weg befragte die beiden nach dem Geheimnis ihrer Beziehung und ihres achtsamen Umgangs miteinander.      mehr...






HELIKOPTER-ELTERN … oder wie wir Kindern das Leben lehren

Auf dem Spielplatz sind sie stets in der Nähe ihres Kindes, um es vor Stürzen oder anderen Gefahren zu bewahren, ihm Spielangebote zu machen oder Streit zu schlichten. Sie sind stets bemüht, dem Nachwuchs alle Hürden aus dem Weg zu räumen...      mehr...






UNSER GEBET STEIGT ALS LICHT ZUM HIMMEL EMPOR

Am Anfang war der Wunsch, interessierte Familien aus der Region Karlsruhe, einmal im Jahr zu treffen. Daraus entstanden ist eine jährliche „Bündnisfeier“ für Familien in der Schönstatt-Kapelle.   mehr...






LAND DER TRÄUME, LAND DER RUHE

Nie war es in einer Gesellschaft leichter, seine Träume zu verfolgen. Selbstverwirklichung gilt heute als erste Voraussetzung für ein gelungenes Leben. Daraus können Zwänge entstehen, die den achtsamen Blick auf uns selbst verhindern. Bleibt die Frage: Was macht diese vermeintliche „Freiheit“, unsere Wünsche an die oberste Stelle zu setzen, mit uns und unseren Beziehungen und worum geht es uns wirklich?     mehr...






ANGST – ODER HOFFNUNG?

Viele Geschehnisse in unserer Welt sind bedrohlich. Doch wir haben etwas entgegenzusetzen.    ...  nur noch kurz die Mails checken – da kommt die Nachricht vom Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt rein.... ich spüre, wie es mir die Kehle zuschnürt..     mehr...







Julitta und Michael Tasch

Kreuzeswege



Es ist ein Kreuz –
sagen wir
wenn Leid
ein Teil des Lebens wird    mehr...