AUS DEM LEBEN – FÜR DAS LEBEN:



„NULL BOCK“ AUF LERNEN

Unser Sohn (neun Jahre alt) besucht die vierte Klasse der Grundschule. Er ist eigentlich sehr pfiffig und interessiert, aber bei den Hausaufgaben gibt es regel­mäßig Ärger. Er macht nur das, was er wirklich muss - und auch da versucht er, sich durchzumogeln. Er sagt uns nicht die ganzen Hausaufgaben und arbeitet nicht sorgfältig. Sitzt man dabei, wird es noch schlimmer. Von uns Eltern lässt er sich dabei wenig sagen, und regelmäßig gibt seine Haltung Anlass zum Streit.

Vor Klassenarbeiten ist es besonders schlimm. Wir möchten ihn dahingehend unterstützen, dass er selbständig und gründlich seine Sachen erledigt, fühlen uns aber hilflos.

 

Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit

Schule, die damit verbundenen Noten, Hausaufgaben und Klassenarbeiten sind in vielen Familien ein großes Thema. Leider gibt es kein einheitliches Rezept, aber beleuchten wir die Situation einmal aus einer anderen Perspektive.

mehr...

 







UMS ÜBERLEBEN GEKÄMPFT

Ich hatte das Gefühl, eine zweite Pubertät durchzumachen. Alles ist mir zu eng vorgekommen, hinter alles kam ein Fragezeichen.  mehr...

 






PASTORAL FÜR GROSSELTERN

 

Großeltern stehen bei ihren Enkeln hoch im Kurs. Sie übernehmen ganz neue Rollen in der Erziehung. Als Vertraute vermitteln sie Werte und Glauben.   mehr...






WAGEMUTIG SPRINGEN

Der lebendige Gott spricht zu uns in seiner Person, aber auch durch sein Wort, durch das Weltgeschehen. Ein wagemutiger Sprung in seine Arme,...      mehr...






ICH MÖCHTE NICHT VERLETZT WERDEN

Gedanken zur Einsamkeit:  In meinem Dienst treffe ich immer wieder Menschen, die sehr einsam sind. Ein langes Gespräch mit einem Herrn mittleren Alters beschäftigte mich lange.    mehr...






LEBEN ODER ARBEITEN?

Arbeit kann stressen und krank machen, sie kann aber auch Kraft spenden und Freude schenken. Was macht den Unterschied?   mehr...







Miriam und Georg Haiber

da ist



Da ist ein Sehnen,
dass das Wort wahr werde,
das gesprochen ist.

mehr...