angstfrei?










DIE FAHRT WAGEN

Das Leben ist wie eine Autobahnfahrt: Ohne ein Gleichgewicht aus Angst und Vertrauen kommen wir nicht ans Ziel. Schnurgerade verläuft die Auffahrt neben der A 5. Jetzt müsste ich richtig Gas geben, stattdessen schleiche ich einem Kleinlaster hinterher...      mehr...






ES REICHT!

Von der Angst zu kurz zu kommen.  Vor einigen Jahren wurde mir während Exerzitien verschie­dene Bilder mit Lebensstationen Jesu ange­boten. Welches spricht Dich an? Von was lässt Du Dich berühren?  Mein Blick fiel auf die Szene der Hochzeit von Kana.     mehr...






ANGST – ODER HOFFNUNG?

Viele Geschehnisse in unserer Welt sind bedrohlich. Doch wir haben etwas entgegenzusetzen.    ...  nur noch kurz die Mails checken – da kommt die Nachricht vom Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt rein.... ich spüre, wie es mir die Kehle zuschnürt..     mehr...






VON GUTEN MÄCHTEN WUNDERBAR GEBORGEN

Kurz vor Weihnachten fährt in Berlin ein Lastwagen mitten in einen gut besuchten Weihnachtsmarkt. Zwölf Menschen sterben, Dutzende werden ver­letzt...  „In wel­chen Zeiten leben wir eigentlich?“, fragte mich am nächsten Tag eine Kollegin    mehr...






„DAS GEDANKENKARUSSELL MACHT MICH GANZ VERRÜCKT!“

Wenn chronische Sorgen zur Krankheit werden.  Nicole R. ist Hausfrau und Mutter einer Tochter und eines Sohnes.Seit Jahren gehen ihr Gedanken durch den Kopf, die sie nicht abstellen kann: Ihr Mann könnte seinen Arbeitsplatz ver­lieren, ihre Kinder könnten zu spät...     mehr...






WARTEN …

Die Medizin kann bei vielen Sorgen helfen, aber Gott allein schenkt und erhält unser Leben.  Warten – davon war unser Advent die­ses Jahr ganz besonders geprägt. Bei dem Routine-Ultraschall wurde festgestellt, dass die Versorgung unseres Babys auffällig ist.      mehr...






EINE WALLFAHRT

Am 20. Dezember 2016 ist unsere liebe Kursschwester Claudia von uns gegangen. Wir durften uns als Kurs von ihr verabschieden. Mit einem Gottesdienst bei ihr am Krankenbett.    mehr...






TIEFERGEHENDE ANGST ÜBERWINDEN

Pater Kentenich hat sich ausgiebig mit Ursachen von Angst in der Seele und deren Überwindung beschäftigt. Hier einige Ausschnitte aus seinen Vorträgen.     mehr...






WAGEMUTIG SPRINGEN

Der lebendige Gott spricht zu uns in seiner Person, aber auch durch sein Wort, durch das Weltgeschehen. Ein wagemutiger Sprung in seine Arme,...      mehr...






WAS GIBT KRAFT IN KRISEN?

Ein Brief von Pater Josef Kentenich an Josef Fischer am 11.12.1916 an die Front.      mehr...






JUNG, FIT UND SCHÖN

Vom Kreuz mit dem Essen.   Stellen Sie sich vor, das Kreuz in Ihrer Wohnung würde nicht an der Wand hängen, sondern auf Ihrem Teller liegen: gespickt mit grünen Erbsen, knackigen Karotten und saftiger, roter Paprika.       mehr...






GEDANKEN ZUR FASTENZEIT

Mein anderer Start in den Tag:  Es sind 40 leere Aquarellblätter, zugeschnitten auf 10x10cm, ein Farbkasten, Wachsmalstifte, der Youcat und der feste Wille, während der Fastenzeit 40 Minuten früher aufzustehen       mehr...






WO GLAUBE „HAND UND FUSS“ BEKOMMT

Familiengruppen – einander begleiten, das Leben stärken. Als Ehepaar und Familie sind wir seit circa 17 Jahren in einer Familiengruppe „unter­wegs“. Von Beginn an fühlen wir uns dabei für die Organisation als Gruppenleiter verantwortlich.        mehr...






DU SCHAFFST DAS!

Andersartige Menschen aus fremden Kulturen – für viele hierzulande ein Angstauslöser. Ängste gibt es aber auf beiden Seiten – und Ideen, wie man sie abbauen kann. Ein Theaterprojekt im bayerischen Schrobenhausen zum Beispiel.   mehr...






GOTT WOHNT BEI UNS DAHEIM

Familienalltag und Hauskirche – wie geht’s zusammen?  So ein heiliger Ort in der Wohnung ist ein Schutzraum, ein Ort der Barmherzigkeit. Ideen brauchen keine Verortungen, aber Gefühle und Beziehungen schon.    mehr...






UNSER HEILIGER ORT

Familie Franzisca (Chilenin) und David (Schweizer) F. stellt ihr Hausheiligtum vor.

    mehr...






ICH MÖCHTE NICHT VERLETZT WERDEN

Gedanken zur Einsamkeit:  In meinem Dienst treffe ich immer wieder Menschen, die sehr einsam sind. Ein langes Gespräch mit einem Herrn mittleren Alters beschäftigte mich lange.    mehr...






UNRUHIG IST MEIN HERZ

Einsamkeit gibt es auch zu zweit:  Ob ich eine glückliche Ehe führe? Diese Frage kann ich ohne langes Nachdenken mit einem Ja beantworten. Und gleichzeitig kenne ich längere und kürzere Zeiten, in denen ich mich alleingelassen fühle    mehr...






AUS DEM LEBEN – FÜR DAS LEBEN
„NULL BOCK“ AUF LERNE:  Unser Sohn (neun Jahre alt) besucht die vierte Klasse der Grundschule. Er ist eigentlich sehr pfiffig und interessiert, aber bei den Hausaufgaben gibt es regel­mäßig Ärger.     mehr...