Wenn ich zu meinen Wurzeln gehe,

spüre ich den Grund, der mich trägt,

komme ich in Kontakt mit dem, was vor mir war,

tauche ich ein in das Dunkel meiner inneren Kraft.

 

Wenn ich zu meinen Trieben gehe,

spüre ich die Kraft, die in mir wohnt,

folge ich der Lust, die mich zur Gestaltung drängt,

lasse ich mich mitnehmen auf die Reise zu mit selbst.

 

Wenn ich zu meinen Knospen gehe,

achte ich meine Zartheit und Verletzlichkeit,

staune ich über das Leben, das in mir ist,

spüre ich eine Stärke, die mehr will.

 

Wenn ich zu meinen Blüten gehe,

entdecke ich die, die ich bin nach Gottes Idee,

erfreue ich mich an meiner Schönheit, trotz allem,

ahne ich, zu was die Liebe fähig ist.

 

 

Regina Hagmann