Wir über uns
Aktuelle Ausgabe
Abo-Service
Archiv
Termine
Links
Suche
Kontakt


Editorial



 

 

 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

 

ein befreundetes Ehepaar ist in der Krise. Verletzungen und das Gefühl von Unverstandensein auf beiden Seiten. Nebeneinander statt Miteinander. Bis ihnen klar wird: Es ist fünf vor zwölf. Wenn sich nichts ändert, steht die Trennung im Raum. Und plötzlich findet einer die Kraft, den ersten Schritt auf den anderen zu zu tun. Eine ausgestreckte Hand, ein Wort der Entschuldigung, der Verzeihung, der Versöhnung. Und der Wunsch, wieder miteinander aufzubrechen und gemeinsam weiterzugehen.

 

 

Wir kennen alle Situationen, in denen wir spüren: Es ist Zeit für einen Neuanfang. Da steht etwa ein Wechsel der Arbeitsstelle an. Die Kinder gehen aus dem Haus. Eine neue Lebensphase beginnt, weil sich die Lebensumstände oder meine Sicht darauf ändern. Eine Beziehung muss neu angeschaut und neu gestaltet werden. Eine Krankheit zwingt mich zum Innehalten und Bedenken meiner persönlichen Situation.

 

 

Solche Zäsuren laden uns ein, immer wieder neu aufzubrechen und weiterzugehen auf unserem Lebensweg. Lesen Sie in diesem Heft von Menschen, die diese Erfahrung auf vielfältige Weise gemacht haben und wie sie damit umgegangen sind. Und lassen Sie sich beschenken von der Gewissheit: Ich bin auf diesem Weg nicht allein, Gott geht alle meine Wege mit.

 

 

Hildegard und Helmut Kirschner

 

zum Inhalt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Inhalt
AUFBRECHEN UND WEITERGEHEN
VOLL VERTRAUEN GEHE ICH DEN WEG
PILGERN
EL CAMINO
BLEIB NICHT SITZEN IN DEM NEST …
DAS LEBEN – EINE PILGER REISE
WARUM PILGERN?
SCHWIERIGKEITEN ÜBERWINDEN IM DRAMA DES LEBENS
GOTT WOHNT DOCH NICHT NUR IN DER KIRCHE!
DEN FAMILIENDAMPFER IN BEWEGUNG SETZEN
SONNTAGSKULTUR
MÜSSEN WIR MORGEN IN DIE KIRCHE GEHEN?
GOTT LÄSST DIE TELEFONE
GOTT FÜHRT DURCH UNSERE SEHNSUCHT
LEBENSMITTE: OPERATION AM OFFENEN HERZEN
LEBENSMITTE: FÜLL MICH NEU!
LEBENSMITTE: ABSCHIED UND NEUBEGINN
ENTWICKLUNGSAUFGABEN IM MITTLEREN LEBENSALTER
Meditation

  

zurück